Bolzli Transport AG, Betonmischer, Mähdrescher, Lastwagen

Geschichte der Bolzli Transport AG


1966

beteiligte Jakob Bolzli sich an einem Mähdrescher.

1967

kaufte J. Bolzli selber einen Mähdrescher.

1969

kooperierte Jakob mit der Landi Schwarzenburg. Seitdem dürfen wir mit „Dresch-Kunden“ aus Schwarzenburg zusammenarbeiten.

Der erste Drescher für die Maisernte wurde eingerichtet.

1970

investierte Jakob in einen Drescher mit Balkenbreite von 4.2m.

Mit dem Kauf eines Mercedes Kipper im Herbst 1970 wurde die Einzelgesellschaft Jakob Bolzli Mähdrescherei in eine neue Richtung geführt.

Für die Zahlreichen Maschinen wurde auf dem Zimmerberg der erste Wagenschopf erbaut.

1972

wurde der erste Mähdrescher mit Kabine gekauft.

Man begann in diesem Jahr auch mit Maissähen und Maishacken.

1974

konnte sich Jakob mit der Übernahme zweier Mähdrescher in Utzenstorf und Solothurn als Lohnunternehmer festsetzen.

Der Wagenschopf in Wiler wurde gebaut.

Als Abstellplatz wurde die alte Schuttdeponie an der Zimmerbergstrasse aufgekauft.

1976

mit dem Aushub vom Bau des Wohnhauses auf dem Zimmerberg, wurde der Rest der Schuttdeponie überdeckt.

Walter Bolzli der Bruder von Jakob beteiligte sich am Geschäft, die Kollektivgesellschaft Jakob Bolzli Transport war entstanden.

1978

wurde zu den zahlreichen Kippern ein Fahrmischer dazugekauft.

1980

heiratete Jakob Verena, die seit diesem Jahr das Büro des Transportunternehmens erfolgreich führt.

1981

bereicherte ein Tiefgänger den Maschinenpark.

Der Wagenschopf in Mötschwil wurde aufgebaut.

1985

das Gelände der Schuttdeponie wurde mit einer Werkstatt und einer Einstellhalle überbaut.

1988

wurde ein Lastwagen mit Kran zu dem bestehenden Fuhrpark dazugekauft.

1996

ein erster Grosskran mit Reichweite von 24 Metern bereicherte den Maschinenpark.

1999

konnte ein Teil des Ziegelgutareals in Burgdorf als Abstellplatz dazu gekauft werden.

2000

wurde am Hauptsitz an der Zimmerbergstrasse eine weitere Einstellhalle gebaut.

2002

wurde ein Sattelschlepper für Schwertransporte erworben.

David Bolzli der Sohn von Jakob kam als Unterstützung ins Familienunternehmen.

2004

spezialisierte sich das Familienunternehmen auf Kranarbeiten und Baumaschinentransporte dafür wurde ein neuer 72 m/t Kran gekauft.

2010

wurde die Kollektivgesellschaft von Jakob und Walter Bolzli zur Aktiengesellschaft Bolzli Transport AG

2013

 

ist der Sohn von Walter Bolzli zum Unternehmen dazugestossen. Mathias unterstützt die Firma in allen Bereichen. 

2016

wurde Selina Bolzli die Tochter von Verena und Jakob Bolzli eingestellt. Sie entlastet Verena bei den Büroarbeiten.

empty